Helfer Wiens auch im Burgenland – Soldat der 1. JgKp/W1 – HuDM wird zum Lebensretter

 

Am Nationalfeiertag präsentieren sich die Helfer Wiens gemeinsam bei der Leistungsschau des österreichischen Bundesheers in der Wiener Innenstadt. Blaulichtorganisationen, die Exekutive, das Bundesheer, alle Organisationen zum Angreifen und deren Einsatzgerätschaften zum Bestaunen. Zu helfen und nicht wegzuschauen, wenn einmal etwas passiert, sollte für jeden Menschen eine Selbstverständlichkeit sein!

Alle unsere Soldaten sind als Ersthelfer ausgebildet, Selbst- und Kameradenhilfe (SKH) ist ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung, damit bereits unsere jungen Rekruten zu Lebensrettern werden können, wenn einmal etwas passiert, also ein medizinischer Notfall eintritt.

Am 20. Juni 2020 war es soweit, die Ausbildung, begonnen im Grundwehrdienst und die immer wiederkehrenden, gem. Ausbildungsvorschriften verpflichtenden Wiederholungen der SKH, haben sich bezahlt gemacht.

Grenzübergang PAMHAGEN, Juni 2020, an einem Freitagnachmittag, Assistenzeinsatz Grenzraumüberwachung des österreichischen Bundesheers.

Ein österreichisches KfZ hält bei unserem Posten, der Fahrer informiert einen der Soldaten darüber, dass sich der Beifahrer unwohl fühlt und über ein Taubheitsgefühl in der rechten Körperhälfte klagt. Sofort ist unseren Soldaten, darunter auch Korporal El MENOUFY von unserer 1. JgKp/W1 - HuDM, klar: Verdacht auf Schlaganfall!

Jetzt geht es um Minuten… Sofort wird die Rettung alarmiert, der Arbeiter-Samariterbund, nächster Stützpunkt ANDAU, rückt unverzüglich aus. Während der Anfahrt der Sanitäter halten unsere Soldaten ständig Kontakt und melden jede Zustandsveränderung des Notfallopfers, der ASBÖ-Sanitäter gibt Anweisungen betreffend weiterer Erste-Hilfe Maßnahmen, die sofort umgesetzt werden. Perfekte Zusammenarbeit! Bereits 15 Minuten nach der Alarmierung treffen ein Arzt und die Rettung ein, die Diagnose bestätigt sich –Schlaganfall!

Stabilisierung des Patienten, Transportfähig machen durch den Notarzt, der Rettungshubschrauber kann den Patienten in das Krankenhaus EISENSTADT transportieren.

Erste-Hilfe leisten bedeutet Leben retten! AUFTRAG ERFÜLLT!

Unsere Soldaten können stolz darauf sein, mitgeholfen zu haben einem Schwerkranken das Leben zu retten.

SCHLAGANFALL: bei Verdacht sofort 144 alarmieren – im europäischen Ausland 112

F… face

A … arms

S … speech

T … time

Kann das Opfer die Gesichtszüge koordinieren, die Arme koordiniert bewegen, ist die Sprache sonderbar?

Einer dieser Indikatoren reicht für den Verdacht Schlaganfall – jetzt zählt jede Minute (time)!

https://www.roteskreuz.at/site/erste-hilfe/erste-hilfe-im-detail/erste-hilfe-tipps/schlaganfall/

Olt MMag. Peter STEINLECHNER

OÖA JgBW1, HuDM

Link zum Artikel:

https://www.meinbezirk.at/neusiedl-am-see/c-lokales/soldaten-im-grenzeinsatz-als-ersthelfer-bei-schlaganfallpatienten_a4113633

 


Drucken